Habe ich familiäre Hypercholesterinämie?

● Ist Ihr LDL-Cholesterin größer als 190 mg/dl?
● Haben eines oder mehrere Ihrer Familienmitglieder ein LDL-Cholesterin von über 190 mg/dl?
● Gab es in Ihrer Familie Herzinfarkte, Schlaganfälle oder andere periphere Gefäßverschlüsse vor dem 55. Lebensjahr?
● Haben Sie, Ihre Kinder oder Ihre Geschwister Sehnenverdickungen durch Fetteinlagerung (= Sehnenxanthome)?
● Haben sie gelblich erhabene Einlagerungen an der Haut um die Augen bemerkt (= Xanthelasmen)?

Wenn Sie ein oder mehrere dieser Fragen mit Ja beantwortet haben, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie an FH leiden. Die endgültige Diagnose der FH wird jedoch anhand von mehreren verschiedenen Kriterien gestellt, welche über die oben genannten Fragen hinausgehen. Die Beurteilung dieser Kriterien ist Komplex und wird durch die behandelnden Ärzte durchgeführt. Dies vorweggenommen wollen wir Ihnen dennoch im Folgenden die Befundkonstellationen erläutern, welche eine FH Diagnose wahrscheinlich machen. Sollte sich bei Ihnen der dringende Verdacht einer FH ergeben, so finden Sie hier das nächstgelegene spezialisierte Zentrum.

Um die Versorgung von Menschen mit FH zukünftig zu verbessern, bitten wir Sie, sich bei bestätigter Diagnose in das Register für familiäre Hypercholesterinämie einschließen zu lassen.